Sprecher*innen des Ortsverbandes Dormagen:




Melina Klockhaus
Andreas Hensen
 
Infostand in Dormagen

Hier ist DIE LINKE Dormagen

Die LINKE steht für eine soziale Alternative, für eine Welt, in der niemand arm sein oder sogar hungern muss, in der es für alle eine bezahlbare Gesundheitsversorgung gibt und jedes Kind optimal gefördert wird, Wissen, Bildung und Kultur nicht vielen Menschen systematisch vorenthalten werden, weil sie nicht über genügend Geld verfügen. Macht und Einfluss darf sich nicht auf einige wenige beschränken, nicht im täglichen Leben, nicht in der Politik und nicht in der Wirtschaft.

Eine andere Welt ist möglich!

Wir treten ein für eine Welt, in der es sozial gerecht zugeht, in der die Umwelt nicht zerstört wird und in der es keine Kriege mehr gibt. So eine Welt ist möglich. Weltweit, in Europa, in der Bundesrepublik, in Nordrhein-Westfalen und auch in Dormagen.

Wir in Dormagen

Hier in Dormagen sind wir für mehr Ganztagsschulen, möglichst gebundene, und für ein kostenloses Mittagessen für alle Ganztagsschülerinnen und Ganztagsschüler. Wir sind für die Einführung eines Sozialtickets, damit auch alle mobil sein können, die sich kein eigenes Auto leisten können. Wir sind dafür, öffentliche Verkehrsmittel zu fördern und Dormagen zu einer wirklich fahrradfreundlichen Stadt zu machen. Wir sind für ein friedliches und freundschaftliches Zusammenleben aller Menschen in Dormagen, egal woher sie kommen, welche Religion sie haben, egal ob sie jung oder alt, behindert oder nicht, Frau oder Mann, hetero- oder homosexuell sind. Wir sind gegen Diskriminierung und Ausgrenzung und gegen rassistische Bauernfänger jeder Art.

Für eine soziale und demokratische Politik

Wir sind für mehr Demokratie und Bürgerbeteiligung. Dafür müssen wichtige Entscheidungen vor Ort möglichst nah bei den Menschen getroffen werden; Zum Beispiel in der Energieversorgung. Darüber, woher die Energie, die wir brauchen, kommt, wie sie verteilt wird und wie viel sie kostet, darf nicht in den Vorstandsetagen der vier großen Energiekonzerne entschieden werden, im Zweifelsfall immer für deren Gewinne, sondern in den Kreisen, Städten und Gemeinden – von den Stadtwerken vor Ort. Und die Entscheidungen dieser Stadtwerke dürfen nicht hinter verschlossenen Türen fallen, sondern alle Bürgerinnen und Bürger müssen mitdiskutieren und mitentscheiden können, demokratisch und transparent.

Mach mit!

Die LINKE ist eine Mitmach-Partei. Wir meinen es ernst mit der Demokratie, auch in den eigenen Reihen. Wer bei uns mitmacht, kann selbst politisch aktiv werden und gleichberechtigt mit anderen mitdiskutieren und mitentscheiden. Für eine Welt, in der es sich zu leben lohnt.