Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

W. Rogel-Obermanns

Am 10. Januar fängt die Schule wieder an!

Na, Frau Gebauer, schon wieder keine Hausaufgaben gemacht?

Am Montag haben die Schüler*innen NRWs wieder Schule. Die Schulministerin Gebauer (FDP) und der Ministerpräsident Wüst (CDU) des Landes NRW sprechen sich offen gegen den Wechselunterricht oder Distanzunterricht aus, eine vorschnelle Entscheidung wie wir finden. Die LINKE ist auch Befürworter des Präsenzunterrichts, doch wir schließen den Wechselunterricht oder Distanzunterricht nicht aus. Omikron wütet umher, und es wird auch nicht vor den Schulen des Landes halt machen.
„Mit Schulschließungen, Distanz- und Wechselunterricht haben sich die Bildungschancen gerade für Schüler:innen aus benachteiligten Elternhäusern noch einmal massiv verschlechtert. Für sie sind offene Schulen im Ganztag immens wichtig. Ist ein Präsenzunterricht in vollen Klassen aber zu risikoreich, müssen durch Pädagog:innen angeleitete Angebote zur Notbetreuung in Schulen unbedingt ausgeweitet werden“, so Dr. Carolin Butterwegge, Schulpolitische Sprecherin von DIE LINKE NRW.



DIE LINKE. im Bundestag

Pressemitteilungen

DIE LINKE. NRW

Pressemitteilungen