Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

KV DIE LINKE Rhein-Kreis-Neuss

DIE LINKE benennt ihren Direktkandidaten

DIE LINKE im Rhein-Kreis Neuss hat am Dienstag den 06.04.2021, durch Briefwahl, Falk vom Dorff (33) als Kandidaten für den Wahlkreis 108 (Neuss, Grevenbroich, Dormagen, Rommerskirchen) bestätigt.

Bereits während einer digitalen Sitzung im Vorfeld hatte er sich vorgestellt und die Fragen der Mitglieder beantwortet. Eine deutliche Mehrheit wählte ihn nun auch offiziell zum Kandidaten für den Wahlkreis.   

„Ich freue mich über die breite Unterstützung und auf einen spannenden, aber auch schwierigen Wahlkampf, mit einem starken Team.“ sagte vom Dorff kurz nach der Wahl. „Die Menschen sind müde von der Korruption, den Machtspielchen und der folgenlosen Inkompetenz in der Politik. Wir treten nicht an, um in diesen Spielchen mitzumachen, sondern um zu zeigen, dass eine andere Politik möglich ist, die verlässlich ist und wirklich hilft. Mensch und Natur sind wichtiger als dicke Profite von Wenigen, gerade zu diesen Pandemiezeiten.“

In seiner Rede zur Kandidatur hatte er schon seine drei Kernthemen für die Zukunft genannt: Klima, Frieden und Soziales! „Alle drei Themen müssen miteinander gedacht und behandelt werden.“ machte er deutlich. Er unterstrich auch nochmal die Forderung seiner Partei zu einer Vermögensabgabe in der Corona-Zeit. „Niemand ist arm, wenn er statt 2 noch 1,8 Mio. Euro hat. Dafür hilft dies jenen, die seit Monaten auf ihre Hilfe warten müssen.“

Falk vom Dorff ist Mitarbeiter der Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen und sachkundiger Bürger der Neusser Ratsfraktion im Schulausschuss. Seine Schwerpunkte sind entsprechend Außen- und Bildungspolitik. Nach dem Abitur über den zweiten Bildungsweg, ist er nun Lehramtsstudent an der RWTH Aachen.


DIE LINKE. im Bundestag

Pressemitteilungen

DIE LINKE. NRW

Pressemitteilungen