Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

W. Rogel-Obermanns

Dritte Gesamtschule: JA!

DIE LINKE-Freie Bürger dafür

„Wir sind für eine Umwandlung der Dietrich-Uhlhorn-Realschule in eine dritte Gesamtschule“, erklärt Walter Rogel-Obermanns, als Vorsitzender für seine Fraktion. Ratsfrau Katharina Baum, die Vertreterin ihrer Fraktion im Schulausschuss führt weiter aus: „Bereits nach der Gründung der Wilhelm-von-Humboldt zeigte sich, dass auch mit ihr die Nachfrage nach Gesamtschulplätzen nicht befriedigt werden konnte. Immer wieder mussten Schülerinnen und Schüler abgewiesen werden.“

Die Eltern und auch „DIE LINKE-Freie Bürger“ sehen in einem durchgehenden Schulsystem von der Stufe 5 bis 13 die besten Voraussetzungen, für unsere Schülerinnen und Schüler sich zu entwickeln.

„Unsere Schulen brauchen allerdings auch eine gute finanzielle und personelle Ausstattung“, so Walter Rogel-Obermanns und erhebt die Forderung: “Die notwendigen Gelder haben das Land und die Stadt zur Verfügung zu stellen.“ Die Leistungen der beiden bestehenden Gesamtschulen in Grevenbroich haben überzeugt. Auch diesmal zeichnet sich eine breite Mehrheit im Stadtrat ab. „Das ist gut so, unsere Schulen brauchen diese Unterstützung.“ so Frau Baum.

Spätestens als DIE LINKE 2009 in ihrem Wahlprogramm eine zweite Gesamtschule forderte, führte das zu Diskussionen in der Stadt. Heute steht die dritte Gesamtschule auf der Tagesordnung.

 


DIE LINKE. im Bundestag

Pressemitteilungen

DIE LINKE. NRW

Pressemitteilungen