Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Rote Knechte NE/Philipp Schulz

"Rote Knechte NE" Sprecher Philipp Schulz bei Jugend und Parlament 2019

Jugend und Parlament ist ein groß angelegtes Planspiel, welches jährlich im deutschen Bundestag stattfindet. Das Planspiel ermöglicht politisch interessierten Jugendlichen einen ganz besonderen Zugang zu den politischen Vorgängen im Bundestag. Es macht das parlamentarische Arbeiten, genauer den Gesetzgebungsprozess, für eine Gruppe von jungen Menschen aktiv erlebbar.

Die Teilnehmer am Planspiel werden von Abgeordneten des deutschen Bundestages vorgeschlagen und erhalten daraufhin eine Einladung. Jeder Teilnehmer von JuP ist dann dazu aufgerufen, sich einen fiktiven Spielnamen auszudenken, welcher dann seine Person in Jugend und Parlament darstellt. Bei seinem Eintreffen in Berlin wird er dann einer der drei fiktiven Parteien, GP (Gerechtigkeitspartei), BP (Bewahrungspartei) und PEV (Partei für Engagement und Verantwortung) zugeteilt. Innerhalb seiner jetzigen Partei, wird der Jugendliche mit dem Hintergedanken, die Ziele seiner Partei und auch die seiner fiktiven Persönlichkeit zu verteidigen, an Fraktionssitzungen teilnehmen, in Ausschüssen arbeiten, Gesetzesentwürfe beraten und letzten Endes, drei Tage darauf mit seinen Ergebnissen an einer fiktiven Debatte im Plenarsaal des deutschen Bundestages teilnehmen. Ich selbst habe an Jugend und Parlament 2019 teilgenommen und kann nur positiv berichten. In einem solchen praxisbezogenen Lernumfeld wurden mir viele Aspekte politischen Arbeitens besser verständlich (z.B die Verhältnisse von beratenden Ausschüssen zum federführenden Ausschuss innerhalb einer Fragestellung). Neben dem Praxisbezogenen Erfahrungszuwachs war JuP eine tolle Möglichkeit sich mit anderen politisch interessierten Jugendlichen auszutauschen. Zusätzlich war die Möglichkeit, sich mit seinem Abgeordneten (in meinem Fall Ingrid Remmers) zu treffen ein ganz besonderes Highlight der Veranstaltung. Ich habe von ihr eine Menge über bundespolitisches Arbeiten erklärt bekommen und persönlich Fragen stellen können. Da sich diese Möglichkeit im normalen Alltag als logischerweise sehr schwierig erweist, hebe ich sie besonders hervor. Für diese tolle Erfahrung möchte ich mich bei Ingrid Remmers, den Organisatoren von JuP und allen anderen Menschen, die es mir ermöglicht haben an JuP teilzunehmen, ganz herzlich bedanken. Aus den bisher genannten Gründen empfehle ich definitiv allen politisch interessierten Jugendlichen sich bei JuP zu bewerben.

Macht es, es ist eine einzigartige Möglichkeit!


DIE LINKE. im Bundestag

Pressemitteilungen

DIE LINKE. NRW

Pressemitteilungen