Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

W. Rogel-Obermanns

Video-Sprechstunde

Einmalige Verschiebung der Bürgersprechstunde

Wegen des anstehenden Feiertag 1. Mai findet die Sprechstunde diesmal am Donnerstag, dem 30. April in der Zeit von 17 bis 19 Uhr statt.

Auch während der Corona-Krise möchte DIE LINKE.Grevenbroich für die

Bürgerinnen und Bürger jederzeit da sein.

Ratsfrau Katharina Baum meint hierzu: „Ich finde es sehr wichtig, dass wir auch in Corona-Zeiten erreichbar sind.“

Das Angebot der Video-Bürgersprechstunde umfasst Folgendes:

„Wir möchten die Fragen zur Corona-Pandemie beantworten. Aber auch Bürgerinnen und Bürger, die sich momentan einsam fühlen, die allein sind, die Hilfe brauchen, dürfen sich gerne bei uns melden. Wir möchten damit zeigen, dass wir für die Menschen in Grevenbroich da sind. Ob wir das Angebot nach den Kontakt-Begrenzungen aufrecht halten werden, werden wir gemeinsam entscheiden,“ so der Geschäftsführer der Stadtratsfraktion, Yasin Ali.

Unter dem Skype-Namen „Die Linke Grevenbroich“ findet die Video-Bürgersprechstunde jeweils freitags von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr statt.

Ratsherr Walter Rogel-Obermanns ergänzend: „Ich bin für diejenigen, die kein

Skype nutzen können, telefonisch und über E-Mail erreichbar.“

02181 2122815 (Ortsverband) oder 02181 2122814 (Stadtratsfraktion)

kontakt@die-linke-grevenbroich.de (Ortsverband) fraktion@die-linke-grevenbroich.de (Stadtratsfraktion)

DIE LINKE.Grevenbroich zeigt somit, dass sie den Bürgerinnen und Bürgern jederzeit umfassend mit Rat und Tat zur Seite steht.

 


W. Rogel-Obermanns

Nächster Infostand

Am Samstag, den 06.06 ab 12 Uhr, Fußgängerzone Grevenbroich, Am Markt

Nach Monaten wurde der erste Infostand für DIE LINKE in Grevenbroich genehmigt. Uns war und ist der Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern wichtig, deswegen führen wir den Infostand durch!

Die Corona-Pandemie hat das Leben der Menschen erschwert. Nicht nur die Krankheit selber, sondern auch die sozialen und menschlichen Folgen sind ein Thema. Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit, weniger Einkommen, KITA, Schuluntericht erschweren das Leben. Die Unterstützung der Betroffenen ist uns wichtig und eine Herausforderung für Staat und Gesellschaft.

Klar ist auch das wir von der Stadt besondere Auflagen zur Verringerung der Infektionsgefährung erhalten haben. So ist eine „händische Übergabe“ von Informationsmaterial nicht erlaubt. Wir werden Info- und Werbematerial, für die Mitnahme bereitlegen. Am Infostand soll auch ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden. Wir stehen zum Meinungsaustausch in der Nähe zur Verfügung.

 

Ansprechpartner*innen OV Grevenbroich

Katharina Baum
Sprecherin OV Grevenbroich

Kontakt:

 

 

 

 

Ralf Sannemann

Sprecher OV Grevenbroich

Kontakt

Besuchen sie uns auch bei Facebook

Mitmachen und einmischen!