Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

OV Neuss / Stadtsratsfraktion

CDU und Grüne blockieren mehr Fahrradfreundlichkeit in Neuss

Die Fraktion DIE LINKE stimmte für die Einrichtung der Kanalstraße als Fahrradstraße. Dafür sollten die Ampeln an der Kreuzung Breite Straße/Kanalstraße abgebaut werden. CDU und Grüne beantragten zwar, die Kanalstraße für Radfahrer zu öffnen; die Einrichtung einer Fahrradstraße lehnten sie aber ab. Daher muss nun eine weitere Ampel aufgebaut werden, die den Fluss des Radverkehrs, der sich der Kreuzung nun in Gegenrichtung nähert, steuert.

„Wir gingen in die Diskussion. Die einen wollten die Ampeln abbauen, die anderen wollten die Ampeln behalten. Im Ergebnis bauen wir nun weitere Ampeln auf: das ist die sinnloseste Lösung von allen!“, resümierte Roland Sperling in der Ratssitzung am 18. November.

Planungsdezernent Hölters führte in der Ratssitzung aus, dass der Aufbau der Ampelanlage eine niedrige Priorität haben werde. Die geforderte Öffnung der Kanalstraße wird also geraume Zeit brauchen. Der in diesem Bewusstsein gefasste Beschluss, ist also Augenwischerei und blockiert das weitere Voranschreiten im Sinne einer fahrradfreundlichen Stadt an dieser Stelle auf unabsehbare Zeit. Daher schloss DIE LINKE sich diesem Vorschlag nicht an und drängte weiterhin auf die Einrichtung einer Fahrradstraße.